Text

 

„Das engagierte Spiel des reichhaltig besetzten UCE bewirkt einen farbigen Klang, der hervorragend mit der Gesangsstimme korrespondiert. Einfühlsam abgestimmt mit dem jeweiligen Textinhalt ertönt in großer Abwechslung ein breites Spektrum barocker Continuoinstrumente.“


(Concerto, 11/2012)